Ausstellungstipp: „CRASH“, Lee Bul im Gropius Bau Berlin

„Ich möchte das Gefühl vermitteln, man bewege sich durch die Zeit, durch verschiedene Epochen. Meine Arbeiten sind wie Reisen an einen anderen Ort, in eine andere Zeit. Wir reisen, aber die Landschaft trägt Geschichten in sich und man kann sehen, dass es sich immer um denselben Ort handelt. Es ist wie bei einem Diorama: Man macht eine Reise, aber es ist immer dieselbe Aussicht, derselbe Ort.“

— Lee Bul

Foto oben: Ausstellungsansicht „Lee Bul: Crash“, Gropius Bau, Mathias Völzke

Noch bis zum 13. Januar 2019 zeigt der Gropius Bau die erste Soloschau der koreanischen Künstlerin Lee Bul (geb. 1064 in Südkorea). Lee Buls vielfältiges Schaffen zwischen Performance- und Installationskunst erforscht Träume, Ideale und Utopien, die von futuristischen Theorien und Science-Fiction, Bioengineering und visionärer Architektur beeinflusst sind. „Crash“ ist eine Ausstellung, die als Erleb- nisparcours die Besucher*innen in ihren Bann zieht und mit experimentellen Ausstellungsstücken begeistert.

Lee Buls raumgreifende Inszenierungen und Landschaften experimentieren mit außergewöhnlichen Materialien wie Perlmutt, Kristallen, Leder oder Samt und zeigen fantasievolle Topographien utopischer Sehnsüchte. Neben der sinnlichen Erfahrbarkeit und dem Humor ihrer Werke sind Lee Buls Arbeiten auch von ihren persönlichen Erfahrungen und subtilen Anspielungen auf die Geschichte und Politik Koreas geprägt. Während ihres nunmehr 30-jährigen künstlerischen Schaffens hat Lee Bul die Entwicklung Südkoreas von einer Militärdiktatur zur Demokratie in ständiger Konfrontation mit dem nur wenige Kilometer entfernten Nordkorea miterlebt. Ihre Arbeiten zeugen von einer intensiven Reflexion historischer und politischer Diskurse, den Herausforderungen von Globalisierung und technischem Fortschritt, aber auch von dem Streben nach Idealen menschlicher und gesellschaftlicher Vollkommenheit und deren potentiellem Scheitern.

„CRASH“, Lee Bul

Gropiusbau Berlin

Niederkirchnerstraße 7
10963 Berlin
Tel +49 30 254 86-0

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Montag 10:00 – 19:00
Dienstag geschlossen

Ausstellungsansicht „Lee Bul: Crash“, Gropius Bau
Foto: Mathias Völzke
Ausstellungsansicht Hayward Gallery, 2018
Foto: Algirdas Bakas, Foto Courtesy: Studio Lee Bul